Illertissen-Neu-Ulm - BLV Marktlaufleute und Schausteller

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Illertissen-Neu-Ulm

Schwaben

BLV Bezirksstelle Illertissen

1. Vorstand

2. Vorstand

Kurt Mayer jnr.

Brunnenstr. 8
89257 Illertissen


Robert Böhm 

Chronik

Im Jahre fand im Gasthaus "Zum Löwen" in Ulertissen die Gründungsversammlung des .Ambulanten Gewerbes" statt. Anwesend waren ca. 25-30 Schausteller und ambulante Händler aus dem Kreis Illertissen. Die Vorstandschaft wurde wie folgt gewählt.
Vorsitzender: Jakob Dorfler, Vöhringen

Vorsitzender: Wilhelm Dehner, Illertissen
Schriftführer und Kassier: Josef Zinnecker, Filzingen
Beisitzer: Niklas Habig und Josef Kombold, Illertissen

Man entschloss sich eine Vereinsfahne anzuschaffen mit dem Symbol auf der Vorderseite: Weltkugel mit Inschrift:

Die Welt ist unser Feld

und das Vöhlinschloss auf der Rückseite. 1924 wurde die Fahne in der St. Martinskirche geweiht. Der Fahnenträger war Karl Zinnecker aus Illertissen. Durch die Einberufung des letzten Vorstandes vor dem 2. Weltkrieg kamen sämtliche Utensilien mit Fahne von der Ortsgruppe Illertissen an die Kreisstelle Mindelheim. Von der Fahne wurde nie wieder etwas gesehen oder gehört.


Im Januar fand im Gasthaus ..Zur Krone" die Gründungsversammlung des "Ambulanten Gewerbes" statt, die von Anton Zinnecker einberufen wurde. Es waren ca. 30 ambulante Händler und Schausteller anwesend. Die Versammlung wurde von A. Zinnecker geleitet. Gewählt wurden:

Vorsitzender: A. Zinnecker

Vorsitzender. Josef Maier
Schriftführer und Kassier. A. Zinnecker
Beisitzer für die Schausteller: Oskar Hirschberg
Beisitzer für die ambulanten Händler. Donatus Mies

Nach dem Zusammenbruch des 2. Weltkrieges galt es als erstes, die Wiedereinführung der Volksfeste und Märkte, um dem ambulanten Gewerbe wieder eine Lebensgrundlage zu schaffen. Dazu bedurfte es vieler persönlicher Vorsprachen bei den Marktämtern und Behörden. Es war dringend erforderlich, in der Woche 2 Sprechtage einzuführen, um die Anträge von Gewerbescheinen (ca. 300) im Jahr zu bewältigen. Für jeden Antrag musste eine Begutachtung erstellt werden.


Bis 1952 leitete ich die Ortsgruppe Illertissen. Später führte sie der Kollege Anton Kollmann weiter.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü